Die Werkzeuge der Barkeeper: Diese Tools solltest Du kennen!

Die Werkzeuge der Barkeeper: Diese Tools solltest Du kennen!
Kennst Du das nicht auch; Du möchtest Zuhause mit Freunden entspannt ein paar Cocktails mixen und dann verstehst Du nicht einmal die Anleitung? Jigger, Strainer und Crusta sorgen nicht nur bei Dir für Fragezeichen in den Augen. Das liegt daran, dass wir in der Barszene oftmals unsere ganz eigene Begriffe verwenden. Nur keine Sorge, ich erkläre Dir hier alles was Du wissen musst. 

Jigger 
 Ein metrischer Jigger ist ein Gefäß aus Metal zum abmessen von 2 cl, 3 cl oder 4 cl Einheiten einer Flüssigkeit. Der doppelte Jigger hat zwei gegenüberliegende Messtrichter.

Strainer / Barsieb
Das Barsieb (englisch: Strainer) wird verwendet um beim Abseihen bzw. „strainen“ des Drinks in das Glas die Eiswürfel zurückzuhalten.

Barlöffel / Barspoon 
Der Barlöffel (englisch: Barspoon) hat einen langen Stiel und wird zum Verrühren von Cocktails benutzt. Er fasst die gleiche Menge wie ein Teelöffel – ca. 0,5 cl. In Rezepten wird oft die Abkürzung BL (oder englisch BS) benutzt.

Crusta / Crustarand 
Als Crusta bzw. Crustarand bezeichnet man einen mit Zucker verzierten Glasrand.

Zestenschäler & Twists 
Ein Zestenschäler wird verwendet um die Schale von Zitrusfrüchten zu schälen. Neben dem Zesten- oder auch Zitrus-Schäler gibt auch Zestenreißer, der Twists von Zitrusfrüchten schälen lässt. Als „Twist“ bezeichnet man somit die Zitrusschale, (Orange, Zitrone, Limette,…) die zum Abschluss für mehr Aroma über dem Drink gedreht wird um die ätherischen Öl zu extrahieren.
Muddeln 
Oftmals steht in einer Anleitung, dass man Kräuter oder Früchte muddeln soll. Das bedeutet, man  zerdrückt diese mit einem Muddler / Stößel, um die ätherischen Öle oder den frischen Saft zu lösen.
Ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen und wünsche Dir viel Spaß beim mixen!
vom Flaschenpost Gin Team